Die richtige Studienwahl

Da sich seit Jahren ein gewaltiges Angebot an unterschiedlich organisierten Hochschulen mit einer thematisch breit gefächerten Auswahl an Studiengängen entwickel, fällt die Wahl des Studiengangs immer schwerer. Hier findest Du ein paar Entscheidungshilfen.

Trends und Ratschläge zur Studienwahl

Die Zahl der Studienanfänger wächst seit Jahren unaufhörlich und immer mehr Menschen aller Altersstufen ziehen ein Studium in Betracht. Dadurch hat sich ein gewaltiges Angebot an unterschiedlich organisierten Hochschulen mit einer thematisch breit gefächerten Auswahl an Studiengängen entwickelt. Da das Studienangebot vielfältig und spezialisiert ist, sind viele Studieninteressierte auf der Suche nach Entscheidungshilfen. Deshalb haben wir für Dich nicht nur aktuelle Entwicklungen in der Studienwahl zusammengefasst, sondern auch eine Vielzahl von nützlichen Ratgebern erstellt. Hier bekommst Du alle relevanten Informationen für Deine Entscheidung, mit welchem Studium Du Deine Karriere beginnen oder weiterführen möchtest.

Die Studienlandschaft Deutschlands

Studieren erfreut sich ungebremster Beliebtheit. Im Wintersemester 2017/2018 waren 2,8 Millionen Studierende an den deutschen Hochschulen eingeschrieben, somit 1,4 Prozent mehr als im Vorjahr. 48,5 Prozent aller Studierenden sind Frauen. Die Zahl der Erstsemester betrug im Studienjahr 2017 insgesamt 513.166, was eine Steigerung von 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr ausmacht. Ebenso nehmen die erfolgreichen Hochschulabschlüsse zu: Im Prüfungsjahr 2017 wurden 473.330 Absolventinnen und Absolventen gezählt. Das sind mehr als doppelt so viele wie im Prüfungsjahr 2005. Der Weg über das Studium zum Beruf ist also so populär wie noch nie.

Diese gewaltigen Zahlen üben einen hohen Druck auf die Präsenzhochschulen aus. Die Universitäten stehen vor der Herausforderung, immer mehr Studierenden einen qualitativ hochwertigen Bildungsstandard bieten zu müssen. Somit gewinnen Alternativen wie das Fernstudium zunehmend an Bedeutung. Im Jahr 2016 waren bereits 160.000 Studierende in Fernstudiengängen eingeschrieben. Mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 7 Prozent gehört das Fernstudium zu den am stärksten expandierenden Bereichen des Bildungswesens. Vor allem Berufstätige wählen diese Studienform häufig. 74,3 Prozent der Fernstudierenden haben vor dem Studienbeginn bereits eine berufliche Ausbildung abgeschlossen. Davon haben 85,3 Prozent schon Berufserfahrungen gesammelt.

Allgemein sind die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften am beliebtesten. 36,9 Prozent aller Studierenden waren im Wintersemester 2017/2018 in Studiengänge aus diesem Themenfeld immatrikuliert. Auf dem zweiten Platz sind die Ingenieurswissenschaften mit einem Anteil von 27,0 Prozent. Die Geisteswissenschaften erreichen mit 12,0 Prozent den dritten Platz.

Geschlechterspezifische Trends lassen sich an den Absolventenzahlen des Prüfungsjahres 2017 ablesen: 75,7 Prozent der Absolventen in den Gesundheitswissenschaften waren Frauen. In den Geisteswissenschaften waren es 73,8 Prozent. Bei männlichen Studenten stehen nach wie vor die Ingenieurswissenschaften an vorderster Stelle. Sie machen dort 76,7 Prozent aller Absolventen aus.

Studienformen

Studienformen

In der üblichen Vorstellung von einem Studium sitzen viele Studenten in einem Vorlesungssaal und hören dem Vortrag eines Dozenten zu. Der Großteil der deutschen Hochschullandschaft funktioniert nach diesem Prinzip, doch mittlerweile haben sich viele Alternativen etabliert. Vor allem für das berufsbegleitende Studium werden immer mehr effiziente und attraktive Studienmöglichkeiten ins Leben gerufen. Diese Entwicklung kommt den Studierenden zugute. Je vielfältiger die Strukturen sind, desto höher ist die Chance, dass das Studium den individuellen Arbeitsweisen und Eigenschaften des Studieninteressenten entspricht. Du musst Dich also nicht zwangsweise Anforderungen anpassen, die Dir nicht zusagen. Doch damit Du von Anfang an ein optimales Studium aufnehmen kannst, solltest Du Dich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren. Hier stellen wir Dir die gängigen Studienformen vor und erläutern, dass:

  • ein gewöhnliches Präsenzstudium am wenigsten Initiative und Verantwortung von Dir erfordert.
  • das Fern- oder Onlinestudium Dir maximale Flexibilität und Mobilität erlauben.
  • ein duales Studium Dir hohe Einstellungschancen bietet, dafür jedoch äußerst anspruchsvoll ist.
Präsenzstudium
Fernstudium
Duales Studium

Du willst uns testen? Mach doch!

Wir geben Dir Zeit, um in Ruhe zu prüfen, ob das IUBH Fernstudium das Richtige für Dich ist: Daher bieten wir Dir an, unser komplettes Angebot vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich zu testen.

Schreib Dich dafür einfach online für Dein Wunschstudium ein.

Studienorientierung

Den passenden Studiengang finden

In der deutschen Hochschullandschaft ist definitiv kein Mangel an Vielseitigkeit zu beklagen. 19.135 Studiengänge an 396 Hochschulen stehen zur Auswahl. Das ist eine großartige Tatsache, da so jeder die Chance hat, einen zu seinen individuellen Vorstellungen passenden Studiengang zu finden. Doch diese Masse an Möglichkeiten kann auch eine Schwierigkeit darstellen und unentschlossene Studienanfänger überwältigen. Um einen Überblick und eine generelle Orientierung zu erhalten, stehen Dir zahlreiche Informationsangebote zur Verfügung, um den richtigen Studiengang zu finden. Wir beschreiben Dir verschiedene Möglichkeiten, den optimalen Karrierestart zu finden. Hier erfährst du, dass:

  • Studienwahltests sich vor allem für den Orientierungsbeginn eignen.
  • Studienberatungen Dir einen konkreten Einblick in das Studium und die Hochschule ermöglichen.
  • Hochschulinformationstage und Studienmessen eine Plattform bieten, um erste Kontakte zu knüpfen.
Studienwahltests
Studienberatung der Hochschulen
Studieninformationstage
Studienmessen
Persönlichkeitsfaktoren

Persönlichkeitsfaktoren bei der Studienwahl

Die Frage „Welches Studium passt zu mir?“ ist stets mit der Frage „Welcher Beruf passt zu mir?“ verbunden. Bei der Beantwortung dieser Fragen dürfen aber nicht ausschließlich die Karriereaussichten berücksichtigt werden. Die persönlichen Interessen, Eigenschaften und Stärken spielen ebenso eine ausschlaggebende Rolle. Wer seinen eigenen Charakter bei der Studienwahl ignoriert, wird es höchstwahrscheinlich sehr schwer im Studium haben. Aufgaben und Inhalte, welche den eigenen Fähigkeiten und Interessen völlig widersprechen, schaden der Motivation und dem Durchhaltevermögen enorm. So mancher schafft es, sich unter diesen Bedingungen noch durch das Studium zu kämpfen. Doch dann wartet meist ein Beruf im selben oder in einem ähnlichen Tätigkeitsfeld und die Anstrengungen beginnen erneut. Damit Du ein erfüllendes Studium und Berufsleben vor Dir hast, erklären wir Dir hier, welchen Einfluss Deine Persönlichkeit bei der Studienwahl haben sollte. In diesem Artikel erfährst Du, dass:

  • sich Deine Persönlichkeit aus verschiedenen Faktoren zusammensetzt, die wichtig für die Studienwahl sind.
  • es verschiedene wissenschaftlich ermittelte Interessenstypen gibt, anhand derer Du Dich bei der Studienwahl orientieren kannst.
Fähigkeiten
Soft Skills
Interessen
Berufliche Vorlieben

Interessenstypen bei der Studienwahl

Es existieren viele verschiedene Persönlichkeitskategorisierungen. Für die Berufsorientierung und Arbeitspsychologie hat sich vor allem das Interessensmodell von John L. Holland als nützlich erwiesen. Es unterscheidet auf Basis der Persönlichkeit sechs Interessensorientierungen voneinander, anhand derer sich die Eignung für spezielle Berufsfelder entscheidet. Auf dieser Grundlage wurde im Auftrag von Zeit Online und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) wiederum ein Interessensmodell hinsichtlich des Studienangebots entworfen. Auf diesem Modell basiert auch der Studium-Interessentest (SIT). So sollen sich Studieninteressierte innerhalb der großen Auswahl an Studienfächern verorten können, um konkretere berufliche Perspektiven eingrenzen zu können. Sechs verschiedene Interessenstypen werden hierbei beschrieben.

Technisch-praktischer Interessenstyp
Theoriegeleitet-forschender Interessenstyp
Kreativ-kultureller Interessenstyp
Sozialer Interessenstyp
Wirtschaftlich-unternehmerischer Interessenstyp
Administrativ-verwaltender Interessenstyp
Studienfelder

Studienfelder

Studienfeld Wirtschaft & Management
Studienfeld Gesundheit & Soziales
Studienfeld IT & Technik
Studienfeld Hospitality, Event & Tourismus
Erfahre mehr in Deinem kostenlosen Infomaterial

In Deinem persönlichen Studienführer findest Du alle wichtigen Informationen zu Deinem Studiengang und zur IUBH zusammengefasst.

Infomaterial zum Fernstudium
Das erhältst du kostenlos

Infomaterial

  • Infos zu Studieninhalten & Spezialisierungen
  • Karriereperspektiven
  • Infos zu Finanzierungsmöglichkeiten

Ich habe die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.

*Pflichtfelder
Staatliche anerkannte Hochschule
ZFU Fernstudium
System akkreditiert
TÜV Fernstudium
Wissenschaftsrate
CHE Ranking